15.4 C
Wien
9.6 C
Salzburg
9.6 C
Bregenz
Mittwoch, September 28, 2022

ClassPad – Funktionen definieren in der Grafikanwendung

AutorIn:

Das Definieren von Funktionen ist eine alltägliche Arbeit mit dem ClassPad. Üblicherweise verwendet man dafür den Befehl „define“, wie in diesem Beispiel:

Der „define“-Befehl findet sich unter dem Menü „Aktion“ oder in der Tastatur „Math3“ oder man tippt ihn einfach ein.

Häufig ist es jedoch so, dass die Funktion dann auch noch in die Grafikanwendung übertragen wird. Dieser Schritt ist unnötig, wenn man die Funktion gleich in die Grafikanwendung eingibt, denn dann ist die Funktion automatisch definiert. Und zwar mit der entsprechenden Variable aus der Liste. Also y1(x), y2(x), etc.

Die Funktion y1(x) in der Abbildung steht nun automatisch auch in allen anderen Anwendungen zur Verfügung. Achtung! Ihr dürft nicht das y von der Hardware-Tastatur des ClassPad verwenden, da das eine fettgedruckte Variable ist. Diese kann nur alleine stehen. Die Funktionen aus der Grafikanwendung haben aber mehrere Zeichen.

Mit der richtigen Bezeichnung allerdings, stehen Euch die Funktionen aus der Grafikanwendung nun überall zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr Beiträge: